Tipps für die Lehrstellensuche

Für viele Schüler*innen in Tirol neigt sich das letzte Pflichtschuljahr dem Ende zu und sie stehen vor der Wahl der passenden Schule oder des geeigneten Berufes. Möchte man direkt nach der Schule in das Berufsleben einsteigen, gibt es eine Fülle an Möglichkeiten von unterschiedlichen Lehrberufen. Wie man mit dieser Qual der Wahl umgeht und wie man passenden Beruf und Unternehmen findet, dafür gibt’s im dieswöchigen Artikel einige Tipps.

Tipps für die Lehrstellensuche

Zahlreiche Unternehmen bilden sich ihre Fach- und Führungskräfte direkt im Betrieb aus und greifen dabei auf junge Menschen zurück, die sich nach der Pflichtschule für den direkten Berufseinstieg entscheiden. Durch ihr Know-how und die praktische Ausbildung sind Lehrlinge sehr gefragt und werden nach der Gesellenprüfung häufig direkt in den Betrieb übernommen, nicht zuletzt wegen der Spezialkenntnisse, die für das jeweilige Unternehmen von enormer Bedeutung sind. So haben gute Lehrlinge fast immer eine „Job Garantie“ für die Karriere nach der Lehre.


Wie entdecke ich meine Talente?

Zu Beginn ist man mit der Schwierigkeit konfrontiert, die eigenen Talente, Fähigkeiten und Interessen herauszufinden. Denn nur wenn man weiß, was man beruflich gerne machen möchte, kann man sich für den passenden Beruf und eine Ausbildung entscheiden. Talente lassen sich schon in der Schule erkennen. Frage dich: Was macht mir Spaß? Bei welcher Tätigkeit vergesse ich die Zeit? Arbeite ich gerne mit Menschen? Bin ich handwerklich geschickt oder liegt mir ein bestimmtes Schulfach besonders? Zahlreiche Beratungsstellen bieten Interessenstests an, die bei der Entscheidung für den richtigen Beruf helfen. Weißt du grob, in welchem Bereich du arbeiten möchtest, hole dir Informationen zur Ausbildung, beispielsweise im Lehrberufslexikon der Wirtschaftskammer Frag auch Freunde, Bekannte, Verwandte über Details zu ihrem Beruf und mache dir ein Bild von der Tätigkeit und dem Berufsalltag.

Hast du zwei oder drei interessante Berufe gefunden, die dir Spaß machen könnten, informiere dich über Unternehmen, welche diese Berufe anbieten. Das geht wiederum über Kontakte oder die Firmenwebseiten im Internet.


Welche Unternehmen suchen Lehrlinge?

Die Lehrlingssuche von Seiten der Unternehmen beginnt meist Anfang des Jahres, spätestens im Frühling. Bis dahin solltest du schon eine grobe Vorstellung von deiner beruflichen Zukunft haben. Möchtest du bei einem bestimmten Betrieb deine Ausbildung beginnen, informiere dich früh genug über Bewerbungsfristen. Bei einigen Unternehmen enden diese bereits im Februar. Größere Firmen stellen dir auf der Homepage alle Informationen für die Bewerbung zur Verfügung. Häufig kann man vor der eigentlichen Bewerbung bereits seine Motivation unter Beweis zu stellen, beispielsweise durch die Teilnahme an Infoveranstaltungen und Lehrlingsmessen. Dort kannst du auch erste Einblicke in den konkreten Arbeitsbereich bzw. das Unternehmen sammeln.

Große Einzelhandls-Unternehmen in Tirol wie beispielsweise SPAR oder Hofer nehmen jedes Jahr zahlreiche Lehrlinge auf, auch in der Gastronomie und bei Möbelhäusern wird auf Ausbildung gesetzt. Zusätzlich bieten Firmen wie Fiegl + Spielberger oder 3CON eine Vielzahl an technischen Lehrberufen an. Auch in anderen Branchen bieten große Unternehmen wie Handl Tyrol, die Universität Innsbruck, Hypo Tirol oder die Tirol Kliniken eine große Auswahl an Lehrberufen. Doch die Lehrstellensuche muss sich nicht nur auf Großunternehmen beschränken: Auch kleinere Unternehmen bieten Lehrstellen an, auch wenn sie häufig nur einen Lehrling pro Jahr ausbilden können. Dafür können sie ein familiäres Arbeitsklima und eine individuelle Ausbildung bieten. Häufig werden Schnuppertage angeboten, um einen direkten Einblick in die spätere Ausbildung zu erhalten. Hier erhältst du alle Informationen über Arbeit, Kolleg*innen und das jeweilige Unternehmen.

Dein Interesse an einer Lehrstelle bekundest du am besten im persönlichen Gespräch. Nach einem Anruf oder E-Mail bekommst du bestimmt die Möglichkeit, dich vorzustellen. Schulabbrecher von höheren (berufsbildenden) Schulen sind ebenfalls sehr gerne gesehene Bewerber*innen von Lehrstellen. Trau dich also!


Wie komme ich an die Lehrstelle meiner Wahl?

Je nach Unternehmen ist das Interesse an den angebotenen Ausbildungen sehr groß und die Bewerbungen daher zahlreich. Mit guten Bewerbungsunterlagen, einer sorgfältigen Vorbereitung des Bewerbungsgesprächs und ehrlicher Motivation und Interesse an der Ausbildung hast du aber gute Karten, die Lehre im Wunschbetrieb absolvieren zu können. Für die perfekten Bewerbungsunterlagen findest du zahlreiche Tipps auf tirolerjobs.at, vielleicht habt ihr auch in der Schule das Verfassen von Bewerbungsunterlagen geübt. Im Anschreiben beschreibst du, warum dich die Ausbildung interessiert, was du am Unternehmen spannend findest und warum du der oder die Richtige als Mitarbeiter*in bist. In den Lebenslauf kommen deine Daten, die Schullaufbahn, eventuell absolvierte Praktika, Ferialjobs oder Schnuppertage. Vergiss nicht, dein letztes (Halbjahres)Zeugnis beizulegen. Erkundige dich vorab, ob das Unternehmen deiner Wahl sonstige Unterlagen haben möchte und lege diese ebenfalls bei.


Welche Möglichkeiten bietet mir die Lehre?

Junge Menschen mit Lehrabschluss sind am Arbeitsplatz gefragt wie nie! Vor allem in technischen und handwerklichen Berufen gibt es viele offene Stellen, für die eine Lehre die richtige Basis ist. Motivierten Fachkräften stehen auch in punkto Weiterbildung alle Türen offen. Mit dem Modell Lehre mit Matura hast du nach der Lehre auch die Möglichkeit, zu studieren. Nach Absolvierung einer Lehre hast du also nicht nur eine fundierte Berufsausbildung vorzuweisen, sondern, wenn du möchtest, die Berechtigung fürs Studium. Neben einer praxisnahen Ausbildung bietet dir die Lehre, schon in jungen Jahren dein eigenes Geld zu verdienen und unabhängig zu sein.

Viel Erfolg bei der Lehrstellensuche und der anschließenden Ausbildung wünscht das Team von tirolerjobs.at!

Jetzt tolle Lehrstellen auf tirolerjobs.at finden

 

Weitere News

Wissenswertes über den Tiroler Arbeitsmarkt bietet der Blog von tirolerjobs.at. Klicke dich durch die Blogartikel rund um die Themen Arbeit, Weiterbildung und Gesundheit am Arbeitsplatz und informieren dich über Neuigkeiten potentieller Arbeitgeber*innen. Tiroler Unternehmen präsentieren sich und geben in aktuellen Newsbeiträgen Einblicke hinter die Kulissen. Trends am Arbeitsmarkt, Bewerbungstipps und Hilfestellung beim Verfassen des Lebenslaufes findest du ebenso wie Analysen zur Arbeitswelt. Stöbere durch den Blog von tirolerjobs.at, verbessere deine Bewerbungsunterlagen mit unseren Tipps und informiere dich über alle Facetten der dynamischen Arbeitswelt!