Was macht ein*e Rezeptionist*in?

Rezeptionist*innen sind für den Empfang und die Verabschiedung von Gästen eines Hotels verantwortlich. Dabei kümmern sie sich bei der Ankunft der Gäste um alle Formalität, übergeben die Zimmerschlüssel, geben Auskünfte zum Hotel, dem Angebot und auch möglichen Ausflugszielen oder Angeboten in näherer Umgebung. Des Weiteren nehmen sie auch telefonische und schriftliche Anfragen entgegen und übernehmen die Zimmerbuchung mittels EDV-Programm.

Was macht ein*e Rezeptionist*in?

Berufsbild Rezeptionist*in

Um als Rezeptionist*in tätig zu werden, bieten sich mittlere und höhere Schul- oder Lehrlingsausbildungen im Tourismusbereich an. Größere Hotels bieten oft auch interne Kurzausbildungen für Rezeptionist*innen an. Besonders wichtig sind jedoch die Freude am Umgang mit Menschen, gepflegtes Auftreten, gute Englischkenntnisse (jede weitere Fremdsprache von Vorteil), EDV-Anwenderkenntnisse, Organisationsgeschick, Interesse an Tourismus und die Bereitschaft zu unregelmäßigen Arbeitszeiten (auch Nacht- und Wochenenddienste).


Die Aufgaben von Rezeptionist*innen

  • Empfang und Verabschiedung von Gästen
  • Schlüsselausgabe/-verwaltung
  • Beantwortung von Anfragen
  • Zimmerbuchungen
  • Reklamationsbearbeitung
  • Auskünfte erteilen (Hotelangebote, Angebote in Umgebung, Ausflugsmöglichkeiten, etc.)
  • Je nach Hotel auch Postbearbeitung und Telefonvermittlung

Die Ausbildung und Karrierechancen

Wie oben beschrieben, eignet sich insbesondere eine mittlere oder höhere Schulausbildung im Tourismusbereich als Grundlage für die Berufsausübung. In Tirol bieten sich dazu die Höheren Bundeslehranstalten für Tourismus oder wirtschaftliche Berufe (mit einschlägiger autonomer Vertiefung) an. Zudem können auch Lehrausbildungen im Tourismusbereich absolviert werden und/oder die von manchen Hotels intern durchgeführten Kurzausbildungen.

Die Berufschancen stehen jedenfalls gut, da sich die Tourismusbranche österreichweit nach wie vor weiterentwickelt bzw. die Nächtigungszahlen ansteigen oder zumindest seit Jahren stabil sind. Je nach Ausbildung und Berufserfahrung bestehen auch diverse Aufstiegsmöglichkeiten, wodurch die Karriere im Tourismus durchaus an der Rezeption gestartet werden kann.


Das Gehalt von Rezeptionist*innen

Rezeptionist*innen verdienen in Österreich laut Kollektivvertrag ein Bruttoeinstiegsgehalt von durchschnittlich € 1.500,- bis 1.700,- pro Monat. Der Einstiegsgehalt kann dabei je nach Bildungsabschluss variieren und sich vor allem durch Zuschläge für Nacht- und Wochenenddienste deutlich erhöhen. Ob eine Überzahlung je nach Qualifikationen und Berufserfahrung möglich ist, liegt natürlich im Ermessen des*der Arbeitgeberin.

 

Weitere News

Wissenswertes über den Tiroler Arbeitsmarkt bietet der Blog von tirolerjobs.at. Klicke dich durch die Blogartikel rund um die Themen Arbeit, Weiterbildung und Gesundheit am Arbeitsplatz und informieren dich über Neuigkeiten potentieller Arbeitgeber*innen. Informatike Beiträge von Unternehmen findest du in der Kategorie Arbeitgebernews. Tiroler Unternehmen präsentieren sich und geben in aktuellen Newsbeiträgen Einblicke hinter die Kulissen. Trends am Arbeitsmarkt, Bewerbungstipps und Hilfestellung beim Verfassen des Lebenslaufes findest du ebenso wie Analysen zur Arbeitswelt. Stöbere durch den Blog von tirolerjobs.at, verbessere deine Bewerbungsunterlagen mit unseren Tipps und informiere dich über alle Facetten der dynamischen Arbeitswelt! Über unser Berufslexikon kannst du dich über die verschiedensten Jobs informieren und dich durch informative Berufsbeschreibungen inspirieren lassen.