Was macht ein*e Lehrer*in?

Lehrer*innen unterrichten Kinder und Jugendliche in den unterschiedlichen Schulstufen. Dabei ist es ihr Ziel, den Schüler*innen möglichst viel Wissen im jeweiligen Bereich zu vermitteln und sie so bestmöglich auf den weiteren Bildungs- und Berufsweg vorzubereiten. Darüber hinaus leisten Lehrer*innen auch einen wichtigen Beitrag in der Erziehungsarbeit und vermitteln bedeutende soziale Kompetenzen.

Was macht ein*e Lehrer*in?

Berufsbild Lehrer*in

Um als Lehrer*in tätig werden zu können, ist – je nach Schulform – ein einschlägiges Studium im jeweiligen Fachbereich nötig. Darüber hinaus sollten angehende Lehrer*innen insbesondere ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit, Freude am Umgang mit Heranwachsenden, Kreativität, Pädagogisches Geschick, soziale Kompetenz, Empathie und Organisationsgeschick mitbringen. Um den Schüler*innen eine bestmögliche Lernerfahrung bieten zu können, sollten sie indes auch offen gegenüber Weiterbildung und dem fortlaufenden Aktualisieren der Lehrmaterialien sein.


Die Aufgaben von Lehrer*innen

  • Unterricht planen
  • Lehrmaterialien zusammenstellen und bereitstellen
  • Vermittlung des Stoffes
  • Teils Anleitung und praktischen Tätigkeiten
  • Führung von Aufzeichnungen
  • Kontrolle und Beurteilung von Schularbeiten
  • Lernzielkontrollen
  • Besprechungen mit Kolleg*innen
  • Teilnahme an Fortbildungen
  • Teils individuelle Unterstützung der Schüler*innen
  • Planung von bzw. Teilnahme an Exkursionen, Ausflügen, usw.
  • Etc.

Die Ausbildung und Karrierechancen

Wie bereits erwähnt, ist zur Ausübung des Berufes ein facheinschlägiges Studium zu absolvieren. Je nach Schulform (Mittelschule, mittlere/höhere berufsbildende Schulen, AHS, etc.) stehen hier Studiengänge in den unterschiedlichen Fächern zur Verfügung. Darüber hinaus werden allen Studierenden die nötigen pädagogischen und didaktischen Fähigkeiten vermittelt.

Die Nachfrage nach Lehrer*innen variiert sehr stark nach jeweiliger Schulform und den Unterrichtsfächern. Seit spätestens 2019 nimmt aber beispielsweise die Nachfrage nach qualifiziertem Personal im Bereich der Digitalen Bildung fortlaufend zu. Um als Lehrer*in gute Karrierechancen zu haben, empfiehlt es sich daher, bereits im Vorfeld des Studiums zu klären, wie hoch die Nachfrage bei den gewünschten Unterrichtsfächern tatsächlich ist.


Das Gehalt von Lehrer*innen

Lehrer*innen verdienen in Österreich bei Einstieg laut Kollektivvertrag ein Bruttogehalt von durchschnittlich ca. € 2.200,- bis 2.600,- pro Monat. Die tatsächliche Höhe kann dabei je nach Schulform variieren. Besonders in Privatschulen steht es dem*der Arbeitgeber*in natürlich frei, je nach Qualifikation und Erfahrung eine Überzahlung zu leisten.

 

Weitere News

Wissenswertes über den Tiroler Arbeitsmarkt bietet der Blog von tirolerjobs.at. Klicke dich durch die Blogartikel rund um die Themen Arbeit, Weiterbildung und Gesundheit am Arbeitsplatz und informieren dich über Neuigkeiten potentieller Arbeitgeber*innen. Informatike Beiträge von Unternehmen findest du in der Kategorie Arbeitgebernews. Tiroler Unternehmen präsentieren sich und geben in aktuellen Newsbeiträgen Einblicke hinter die Kulissen. Trends am Arbeitsmarkt, Bewerbungstipps und Hilfestellung beim Verfassen des Lebenslaufes findest du ebenso wie Analysen zur Arbeitswelt. Stöbere durch den Blog von tirolerjobs.at, verbessere deine Bewerbungsunterlagen mit unseren Tipps und informiere dich über alle Facetten der dynamischen Arbeitswelt! Über unser Berufslexikon kannst du dich über die verschiedensten Jobs informieren und dich durch informative Berufsbeschreibungen inspirieren lassen.