Was macht ein*e E-Commerce Manager*in?

E-Commerce-Manager*innen sind für die komplette Abwicklung des elektronischen Handels (sprich des Online-Handels oder eben „E-Commerce“) eines Unternehmens verantwortlich.

Was macht ein*e E-Commerce Manager*in?

Berufsbild E-Commerce Manager*in

Dabei erstellen/betreuen/erweitern sie unterschiedliche Webseiten und Verkaufstools (bspw. Onlineshops), haben ständigen Kontakt mit den jeweiligen Lieferbetrieben und Fachhändler*innen (welche die jeweilige Ware zur Verfügung stellen und direkt ausliefern) und sind abrundend auch für den Kundenservice im Onlinebereich zuständig. Dabei achten E-Commerce-Manager*innen auch stets auf die „Usability“, indem sie z.B. Kundenwünsche analysieren und anhand dessen die jeweiligen Webseiten nutzerfreundlicher gestalten – dadurch sollen Kund*innen ein möglichst einfaches, rasches und positives Einkaufserlebnis erfahren.

Um in diesem abwechslungsreichen Beruf tätig zu werden, sind insbesondere kaufmännische als auch technische Kenntnisse erforderlich, welche mittels höherer Schulbildung oder Hochschullehrgängen (Uni/FH) erlernt werden können. Das Weitern sollten die Manager*innen natürlich großes Interesse an der digitalen Welt und EDV-Anwendungen, Zahlenverständnis, logisches, analytisches und vernetztes Denkvermögen, eine Portion Kreativität und die Bereitschaft zur laufenden Weiterbildung (durch stetige Weiter- und Neuentwicklungen im E-Commerce) mitbringen.


Die Aufgaben von E-Commerce Manager*innen

  • Onlineshops erstellen und weiterentwickeln
  • Analysieren und auswerten von Kundendaten, Kaufverhalten, Marktlagen und Aktuellen Trends
  • Aufträge akquirieren
  • Neukunden akquirieren
  • Kundenservice
  • Alle Kosten planen und kontrollieren
  • Usw.

Die Ausbildung und Karrierechancen

Wie bereits erwähnt, eignet sich insbesondere eine höhere (oder auch mittlere) Schulausbildung im technischen und/oder kaufmännischen Bereich als Grundlage für die Ausübung des Berufes. Natürlich schadet auch in Studienabschluss in einem kaufmännischen oder technischen Bereich keineswegs, sondern steigert ganz im Gegenteil bestimmt die Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Besonders wichtig ist aber, dass sowohl fundierte kaufmännische als auch technische Kenntnisse erlernt werden, um alle Aufgaben erfolgreich erledigen zu können.

Nach einer adäquaten Ausbildung stehen auch die Jobaussichten sehr gut – der Umsatz im Online-Handel nimmt weiterhin zu, wodurch auch laufend qualifiziertes Personal zur Weiterentwicklung und Verbesserung der bestehenden Angebote gesucht wird. Auch Aufstiegschancen sind in diesem Bereich durchaus denkbar, sobald eine gewisse Berufserfahrung und mögliche Erfolge vorgewiesen werden können.


Das Gehalt von E-Commerce Manager*innen

E-Commerce-Manager*innen verdienen in Österreich laut Kollektivvertrag ein Bruttoeinstiegsgehalt von durchschnittlich € 2.000,- bis 2.400,- pro Monat. Der Einstiegsgehalt kann dabei vor allem je nach Bildungsabschluss variieren. Ob eine Überzahlung je nach Qualifikationen und Berufserfahrung möglich ist, liegt natürlich im Ermessen des*der Arbeitgeberin.

 

Weitere News

Wissenswertes über den Tiroler Arbeitsmarkt bietet der Blog von tirolerjobs.at. Klicke dich durch die Blogartikel rund um die Themen Arbeit, Weiterbildung und Gesundheit am Arbeitsplatz und informieren dich über Neuigkeiten potentieller Arbeitgeber*innen. Tiroler Unternehmen präsentieren sich und geben in aktuellen Newsbeiträgen Einblicke hinter die Kulissen. Trends am Arbeitsmarkt, Bewerbungstipps und Hilfestellung beim Verfassen des Lebenslaufes findest du ebenso wie Analysen zur Arbeitswelt. Stöbere durch den Blog von tirolerjobs.at, verbessere deine Bewerbungsunterlagen mit unseren Tipps und informiere dich über alle Facetten der dynamischen Arbeitswelt!