Was macht ein*e Bürokauffrau*mann?

Bürokaufmänner* und -frauen* arbeiten im Sekretariats-, Organisations- und/oder Verwaltungsbereich von Unternehmen oder Institutionen und sind dabei für alle anfallenden Bürotätigkeiten zuständig. Je nach Tätigkeitsbereich fallen dabei insbesondere Aufgaben wie Korrespondenz (telefonisch, schriftlich, persönlich) mit Kund*innen, Lieferant*innen, Behörden, etc., Buchhaltungsaufgaben, Büroorganisation, Terminmanagement, Verwaltungsaufgaben und dergleichen an.

Was macht ein*e Bürokauffrau*mann?

Berufsbild Bürokauffrau*mann

Bürokaufleute erlenen während einer Lehrausbildung alle wichtigen Fähigkeiten zur Ausübung des Berufes, sollten indes aber insbesondere eine genaue und strukturierte Arbeitsweise, Verständnis für EDV, Teamfähigkeit, ausgeprägte Konzentrationsfähigkeit, logisch-analytisches Denken, Kundenorientierung und eine gewissen Sprachfertigkeit (Korrespondenz) mitbringen.


Die Aufgaben von Bürokauffrauen*männer

Die Aufgaben variieren hier je nach Einsatzbereich (Sekretariat, Verwaltung, Organisation) und werden deshalb nur überblicksmäßig zusammengefasst.

  • Alle Arten der Korrespondenz
  • Büroorganisation
  • Bestellwesen
  • Buchhaltungsagenden
  • Lieferungs- und Rechnungskontrollen
  • Ablage/Dokumentation/Datenmanagement
  • Umgang mit jeweiligen EDV-Programmen
  • Terminkoordination
  • Sekretariatsaufgaben (z.B. Empfang von Kund*innen, Reiseplanung, Telefonvermittlung, etc.)
  • Personalverwaltung
  • Usw.

Die Ausbildung und Karrierechancen

Um als Bürokaufmann*, -frau* tätig zu werden, muss eine dreijährige Lehrausbildung absolviert werden. Während dieser Ausbildung werden den Bürokaufleuten in der Berufsschule alle (theoretischen) Grundlagen zur Berufsausübung vermittelt und im jeweiligen Lehrbetrieb die praktischen Tätigkeiten erprobt. Dabei ist für den Beruf insbesondere eine gewisse EDV-Affinität erforderlich, da nahezu ausschließlich computerunterstütz mit unterschiedlichsten Programmen und Datenbanken gearbeitet wird.

Die Karrierechancen können im Bürobereich als sehr gut bezeichnet werden, da ständig neues Personal in den unterschiedlichsten Branchen gesucht wird und durch mehrjährige Berufserfahrung und/oder Weiterbildungen (z.B. auch Matura, Studium oder Kurse je nach Branche und Einsatzbereich) auch viele Aufstiegsmöglichkeiten bestehen.


Das Gehalt von Bürokauffrauen*männer

Bürokaufleute verdienen in Österreich nach der positiven Absolvierung der Lehrabschlussprüfung laut Kollektivvertrag ein Bruttogehalt von durchschnittlich € 1.400,- bis 2.200,- pro Monat. Je nach Branche, Tätigkeitsbereich, eigenen Qualifikationen und Berufserfahrung liegt es natürlich bei dem*der Arbeitgeber*in, ob eine Überzahlung möglich ist.

 

Weitere News

Wissenswertes über den Tiroler Arbeitsmarkt bietet der Blog von tirolerjobs.at. Klicke dich durch die Blogartikel rund um die Themen Arbeit, Weiterbildung und Gesundheit am Arbeitsplatz und informieren dich über Neuigkeiten potentieller Arbeitgeber*innen. Tiroler Unternehmen präsentieren sich und geben in aktuellen Newsbeiträgen Einblicke hinter die Kulissen. Trends am Arbeitsmarkt, Bewerbungstipps und Hilfestellung beim Verfassen des Lebenslaufes findest du ebenso wie Analysen zur Arbeitswelt. Stöbere durch den Blog von tirolerjobs.at, verbessere deine Bewerbungsunterlagen mit unseren Tipps und informiere dich über alle Facetten der dynamischen Arbeitswelt!