Small Talk: Bist du ein guter Gesprächspartner?

Was für manche überhaupt kein Problem darstellt, treibt anderen Schweißperlen auf die Stirn: der Small Talk, noch dazu im Business-Umfeld. Was du dabei beachten musst, welche Themen angebracht sind und worauf du lieber verzichten solltest, erklärt dir Susanne im heutigen Artikel.

Small Talk | Gute Gesprächspartner

Früher oder später kommst du um geschäftliche Termine und die dazugehörige Kommunikation nicht herum. Vielleicht  wirst du schon vor der Einstellung zum Essen eingeladen als Test dafür, ob du dich für eine bestimmte Stelle eignest oder auch nicht. Es kommt vor, dass UnternehmerInnen Kandidat*innen zu einem Essen einladen, zu dem auch Geschäftspartner geladen sind. Sie möchten sehen, wie du dich ihnen gegenüber verhältst und sie wollen dich vielleicht auch von deiner privaten Seite kennenlernen.


4 Merkmale, die dich als gute*n Gesprächspartner*in ausweisen

Falls du zum ersten Mal dieser Situation ausgesetzt bist, bist du wahrscheinlich besonders nervös und weißt gar nicht, wie du dich verhalten sollst. Dafür gibt es aber die Möglichkeit, mit Freund*innen den Ernstfall zu proben und bei einem Abendessen daheim mögliche Situationen durchzuspielen. Diese vier Merkmale zeigen dir, ob es dir leicht fällt, dich auf ein zwangloses Gespräch im Rahmen eines Geschäftsessens einzulassen, oder ob du noch etwas mehr üben solltest. 

Persönliches preisgeben

Du bist bereit, etwas von dir preiszugeben? Bist du der Meinung, dass du nichts zu verbergen hast? Gut so, denn umso leichter fällt es dir, über belanglose Themen wie bevorzugte Reiseziele oder Hobbys wie Lesen, Musik oder Kunst zu sprechen. Vor allem in Bewerbungsdinners kannst du mit Offenheit punkten und bleibst mit deinem außergewöhnlichen Hobby oder Erlebnis im Gedächtnis. Auf keinen Fall darfst du deine persönliche Einstellung zu Religion und Politik sprechen! Gespräche über deine finanzielle Situation oder etwaige persönliche Probleme sind ebenfalls unpassend. Was auf gar keinen Fall geht: Tratsch über nicht anwesende Personen oder Gerüchte.

Persönliche Redezeit beachten

Du bist bereit, dich zurückzunehmen. Wenn du zu denjenigen gehörst, die gerne plaudern, achte darauf, nicht zu viel „Redezeit“ in Anspruch zu nehmen. Eine wirklich gute Unterhaltung zeichnet aus, dass jeder in etwa gleich viel redet. Wer zu viel über sich selbst spricht, steht schnell im Verdacht, eitel zu sein und gern im Mittelpunkt sein zu wollen. Manchmal ist es auch nötig, Stille aushalten zu können. Wenn du ständig die*der Erste bist, die bei zwei Sekunden Stille das Schweigen bricht und vor sich hin plappert, kann das deinen Gesprächspartner*innen schnell auf die Nerven gehen. 

Gute*r Zuhörer*in sein

Du bist aufmerksam. Während des Gesprächs musst du agieren und reagieren. Du achtest darauf, was dein Gegenüber sagt und vor allem, wie er oder sie es sagt. Beim einen oder anderen Thema ist auch etwas Fingerspitzengefühl gefragt, beispielsweise beim Thema Kinder. Mein Tipp: hier am besten nicht nachfragen oder einhaken. Es kann sein, dass dein*e Gesprächspartner*in Kinder möchte, aber keine bekommen kann oder sie im Zwiespalt ist, weil ihr emsiges Geschäftsleben keine Planung zulässt. Ansonsten gilt: Zeige wirkliches Interesse an deinen Gesprächstpartner*innen und ihrer Meinung und nütze gute Gelegenheiten, Gesprächsthemen zu vertiefen!

Themen wählen, die dir liegen

Du hast etwas zu sagen. Wie bereits erwähnt: Themen wie Religion und Politik sind bei Geschäftsessen absolut tabu. Allerdings verleiht es dir eine gewisse Sicherheit, wenn du über Bereiche sprichst, in denen du sattelfest bist, wie zum Beispiel: deine Ausbildung, bestimmtes fachliches Know-how, Wissen, das du dir im Zusammenhang mit einem Hobby erworben hast und so weiter. Diese Sicherheit verhilft dir zu einem selbstbewussten Auftreten, das von deinen Gesprächspartner*innen bestimmt positiv zur Kenntnis genommen wird.


Geschäftsthemen: Laut Knigge erst nach dem Dessert!

Es stimmt tatsächlich: Geschäftliche Themen sollten erst nach dem Dessert angesprochen werden. Die Unterhaltung während des gemeinsamen Essens soll in erster Linie dazu dienen, sich kennenzulernen und möglichst Sympathien für sich zu verbuchen. Das Geschäftsleben ist nicht immer angenehm, beispielsweise dann nicht, wenn Reklamationen im Raum stehen oder ein Geschäftspartner gar mit einer Zahlung im Rückstand ist. Diskussionen darüber können während des Essens buchstäblich auf den Magen schlagen. Erst dann, wenn alle gesättigt sind und sich - hoffentlich - mögen, schwenkt man zum Geschäftlichen über.

Erkennst du dich in gewissen Situationen wieder? Nimm dir diese Tipps ruhig als Grundlage für deine Vorbereitung zum Geschäftsessen. Übe mit Bekannten und besprich, wie gewisse Themen beim Gegenüber ankommen. So kannst du das eine oder andere Fettnäpfchen bereits im Vorfeld klären und bist im Gespräch selbstbewusst und souverän. Wir drücken dir jedenfalls die Daumen! 

Hat dir der Ausflug in die Welt des Business-Small-Talks gefallen? Wenn ja, freut es uns, wenn du auch nächste Woche wieder auf unserer Seite vorbeischaust! Dein Team von tirolerjobs.at!

 

Susanne Huber-Schwarz - Bewerbungsfee

Susanne Huber-Schwarz, bewerbungsfee.at

Susanne korrigiert und optimiert unter anderem Bewerbungsunterlagen oder erstellt sie auf Wunsch ganz neu. Für nähere Informationen steht sie dir telefonisch unter +43 660 5025820 oder susanne@bewerbungsfee.at zur Verfügung. Susanne freut sich auf deine Anfrage!

 

Weitere News

Wissenswertes über den Tiroler Arbeitsmarkt bietet der Blog von tirolerjobs.at. Klicke dich durch die Blogartikel rund um die Themen Arbeit, Weiterbildung und Gesundheit am Arbeitsplatz und informieren dich über Neuigkeiten potentieller Arbeitgeber*innen. Informatike Beiträge von Unternehmen findest du in der Kategorie Arbeitgebernews. Tiroler Unternehmen präsentieren sich und geben in aktuellen Newsbeiträgen Einblicke hinter die Kulissen. Trends am Arbeitsmarkt, Bewerbungstipps und Hilfestellung beim Verfassen des Lebenslaufes findest du ebenso wie Analysen zur Arbeitswelt. Stöbere durch den Blog von tirolerjobs.at, verbessere deine Bewerbungsunterlagen mit unseren Tipps und informiere dich über alle Facetten der dynamischen Arbeitswelt! Über unser Berufslexikon kannst du dich über die verschiedensten Jobs informieren und dich durch informative Berufsbeschreibungen inspirieren lassen.