Was macht ein*e Personalsachbearbeiter*in?

Personalsachbearbeiter*innen sind für alle administrativen und organisatorischen Aufgaben im Personalbereich zuständig. Dabei übernehmen sie innerhalb eines Unternehmens beispielsweise die Anmeldung neuer Mitarbeiter*innen, helfen bei der Einsatzplanung, führen diverse Listen (Stunden-, Urlaubs-, Krankheitsaufzeichnungen usw.) und sind häufig auch für die Lohnverrechnung zuständig. Die Sachbearbeiter*innen führen die Personalakten und fungieren als Bindeglied zwischen Geschäftsführung und Mitarbeiter*innen.

Was macht ein*e Personalsachbearbeiter*in?

Berufsbild Personalsachbearbeiter*in

Als Grundlage für die Berufsausübung können unterschiedliche Ausbildung im wirtschaftliche oder kaufmännische Bereich dienen. Darüber hinaus sollten die künftigen Personalsachbearbeiter*innen insbesondere Zahlenaffinität, Organisationstalent, ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit und allgemein Freude am Umgang mit Menschen, gute EDV-Anwenderkenntnisse, logisch-analytisches Denkvermögen, Teamfähigkeit und eine genaue Arbeitsweise mitbringen.


Die Aufgaben von Personalsachbearbeiter*innen

  • Führung der Personalakten
  • Bewerbungswesen
  • Erstellung unterschiedlicher Dokumente (Zeugnisse, Verträge etc.)
  • Informationen an Mitarbeiter*innen weiterleiten
  • Unterschiedliche Listen/Aufzeichnungen führen (Stunden, Krankheitsfälle, Urlaub usw.)
  • Veranstaltungen für Mitarbeiter*innen planen
  • Fortlaufend Personaldaten verwalten
  • Etc.

Die Ausbildung und Karrierechancen

Wie bereits erwähnt, kann die Ausbildung auf unterschiedlichen Wegen erfolgen. Dabei kommen alle wirtschaftlichen oder kaufmännischen Ausbildungen (Lehre, berufsbildende mittlere/höhere Schulen, Studium) in Frage. Zusätzliche (Spezial-) Aus- bzw. Weiterbildung bieten indes die Möglichkeit, nötiges Fachwissen (z.B. im Bereich des Angestelltengesetzes, Rechnungswesens, der Lohnverrechnung usw.) zu erlangen, um alle Voraussetzungen zur Berufsausübung zu erfüllen.

Die Berufsaussichten sind stabil, da Personalsachbearbeiter*innen branchenunabhängig eingesetzt werden können. Durch Aus- und Weiterbildungen kann zudem fundiertes Wissen erreicht und damit die Aufstiegschancen erhöht werden.


Das Gehalt von Personalsachbearbeiter*innen

Personalsachbearbeiter*innen verdienen in Österreich bei Einstig nach abgeschlossener Ausbildung laut Kollektivvertrag ein Bruttogehalt von durchschnittlich ca. € 1.500,- bis € 2.500,- pro Monat. Die Höhe richtet sich dabei stark nach Ausbildungsniveau und etwaigen Fachkenntnissen. Im Angestelltenverhältnis steht es dem*der Arbeitgeber*in natürlich frei, eine Überzahlung je nach Qualifikation zu leisten.

 

Weitere News

Wissenswertes über den Tiroler Arbeitsmarkt bietet der Blog von tirolerjobs.at. Klicke dich durch die Blogartikel rund um die Themen Arbeit, Weiterbildung und Gesundheit am Arbeitsplatz und informieren dich über Neuigkeiten potentieller Arbeitgeber*innen. Tiroler Unternehmen präsentieren sich und geben in aktuellen Newsbeiträgen Einblicke hinter die Kulissen. Trends am Arbeitsmarkt, Bewerbungstipps und Hilfestellung beim Verfassen des Lebenslaufes findest du ebenso wie Analysen zur Arbeitswelt. Stöbere durch den Blog von tirolerjobs.at, verbessere deine Bewerbungsunterlagen mit unseren Tipps und informiere dich über alle Facetten der dynamischen Arbeitswelt!