Vom Mechatronik-Lehrling zum Teamleiter Technik

Elias Seelos ist seit elf Jahren Teil der HANDL TYROL Familie. Er machte eine Lehre zum Mechatroniker und ist mittlerweile Teamleiter Technik am neuen Produktionsstandort in Haiming.

Vom Mechatronik-Lehrling zum Teamleiter

Warum hast Du Dich für die Ausbildung im Bereich Mechatronik und für HANDL TYROL entschieden?

Das Technische hat mich schon immer interessiert – gerade Elektronik und Mechanik. Besonders Mechatronik ist das Beste was man machen kann, weil es beides kombiniert. Nach einem 2-monatigen Ferialpraktikum hat mir die Firma Handl eine Chance gegeben eine Lehre zu machen und diese hab ich genutzt.

Erinnerst Du Dich noch an Deinen ersten Arbeitstag als Lehrling bei Handl?

Ja, weil ich damals die Lehre an meinem Geburtstag gestartet habe. Es war ein sehr gutes Gefühl, da ich sehr stolz war, eine Lehre zu machen.

Welche Stationen hast Du in Deiner Karriere alle durchlaufen?

Am Anfang machte ich die 3,5 Jahre lange Lehre in Pians, wo ich viel über die Produktionsmaschinen lernte. Danach arbeitete ich im Betrieb weiter und absolvierte ein Jahr später den Zivildienst, bei dem ich nebenbei geringfügig arbeitete. Insgesamt war ich sieben Jahre in Pians, wo ich in den letzten zwei Jahren meinen Chef unterstützt hatte und dessen Vertretung übernahm. In dieser Zeit ermöglichte mir die Firma, einen Meisterkurs zu starten. Die cirka zwei Jahre waren sehr lehrreich, aber auch anstrengend. In dieser Zeit wechselte ich auch den Standort nach Schönwies, wo ich die Slicer- und Verpackungslinien kennenlernte.

Die Meisterprüfung und die im Anschluss durchgeführte Unternehmerprüfung waren sehr herausfordernd. Das tolle Ergebnis aller Anstrengungen: Seit Jänner 2018 bin ich der Teamleiter Technik am neuen Standort in Haiming, einer der modernsten Produktionen, die es aktuell vergleichbar in Europa gibt.

Welche Deiner Aufgaben zählt(e) zu Deinen größten Herausforderungen?

Die Inbetriebnahme der neuen Maschinen am Standort Haiming.

Welche Tätigkeiten erledigst Du am liebsten?

Darauf achten, dass alle Maschinen laufen und allfällige Störungen zu beheben. Gerade die Fehlersuche ist meist sehr interessant, weil man dabei viel lernt und die Maschine besser versteht.

Was gefällt Dir an Handl und an Deiner Aufgabe besonders gut?

Die Arbeit ist immer sehr abwechslungsreich und man lernt nie aus.

Was sind die größten Herausforderungen in Deiner neuen Aufgabe als Führungskraft am neuen Standort Haiming?

Lernen, wie sämtliche neue Maschinen funktionieren. Da alles auf dem modernsten Stand der Technik ist, eine sehr interessante, aber oftmals auch komplizierte Aufgabe. Natürlich zählt die richtige Einteilung der Aufgaben an meine Mitarbeiter, und dass die Produktion einwandfrei abläuft, ebenfalls zu meinen Pflichten.


EINE KARRIERE BEI HANDL TYROL

Das spricht für Handl

  • Familienunternehmen mit langer Tradition
  • geregelte Arbeitszeiten
  • sehr gutes Betriebsklima
  • Lob und Anerkennungskultur
  • Gute Bezahlung und Sozialleistungen
  • Dreimal täglich kostenlose Verpflegung
  • Freiwilliger Fahrtkostenzuschuss
  • Mitarbeiterkarte mit vielen Vergünstigungen

 

Weitere News

Wissenswertes über den Tiroler Arbeitsmarkt bietet der Blog von tirolerjobs.at. Klicke dich durch die Blogartikel rund um die Themen Arbeit, Weiterbildung und Gesundheit am Arbeitsplatz und informieren dich über Neuigkeiten potentieller Arbeitgeber*innen. Tiroler Unternehmen präsentieren sich und geben in aktuellen Newsbeiträgen Einblicke hinter die Kulissen. Trends am Arbeitsmarkt, Bewerbungstipps und Hilfestellung beim Verfassen des Lebenslaufes findest du ebenso wie Analysen zur Arbeitswelt. Stöbere durch den Blog von tirolerjobs.at, verbessere deine Bewerbungsunterlagen mit unseren Tipps und informiere dich über alle Facetten der dynamischen Arbeitswelt!