Was macht ein*e IT-Projektleiter*in?

IT-Projektleiter*innen sind für die Planung, Organisation und Koordination diverser IT-Projekte verantwortlich und kalkulieren/überwachen dabei laufend die nötigen Ressourcen wie Zeit, Geld, Personal, etc.

Was macht ein*e IT-Projektleiter*in?

Berufsbild IT-Projektleiter*in

Sie arbeiten eng mit dem*der Auftraggeber*in zusammen und sorgen dafür, dass das Projekt wie geplant und möglichst ressourcenschonen umgesetzt wird. Dabei betreuen sie Projekte aus dem gesamten Bereich der Informatik (siehe dazu das Berufsbild Informatiker*in ).

Um als IT-Projektleiter*in tätig werden zu können, wird meist eine fundierte, facheinschlägige Ausbildung (Lehre, Schule, Studium) und einiges an Berufserfahrung vorausgesetzt. Darüber hinaus sollten die Projektleiter*innen insbesondere eine strukturierte Arbeitsweise, Organisationsgeschick, Stressresistenz, Kommunikationsfähigkeit und Fähigkeit und Bereitschaft, ein Team zu leiten, mitbringen.


Die Aufgaben von IT-Projektleiter*innen

Die Aufgaben richten sich je nach Tätigkeitsgebiet und können dabei beispielsweise folgende Arbeiten umfassen:

  • Konzeption von IT-Projekten
  • Umsetzung der Projekte
  • Laufende Kontrolle der Projektarbeit
  • Kalkulation der Ressourcen und Berücksichtigung derer Einhaltung
  • Personalplanung
  • Evaluierung des Projektes
  • Laufende Kommunikation mit Auftraggeber*innen
  • Etc.

Die Ausbildung und Karrierechancen

Wie bereits erwähnt, bieten unterschiedliche facheinschlägige Ausbildungen (Lehre, mittlere/höhere berufsbildende Schule, Studium) im Bereich der Informatik, Informationstechnologie und/oder Wirtschaft eine fundierte Grundlage für die Ausübung des Berufes. Darüber hinaus wird meist mehrjährige Berufserfahrung erwartet, da dich IT-Projektleiter*innen dadurch besseren Einblick in die tatsächliche Arbeit haben und demnach besser planen können.

Je nach Ausbildungsniveau und Arbeitserfahrung stehen die Karrierechancen im Bereich der Informatik sehr gut. Durch die fortlaufende Digitalisierung wird ständig qualifiziertes Personal zur Umsetzung von IT-Projekten gesucht – je nach Qualifikation können diese Projekte im Rahmen eines Angestelltenverhältnisses oder auf selbständiger Basis geleitet werden.


Das Gehalt von IT-Projektleiter*innen

IT-Projektleiter*innen verdienen in Österreich bei Einstig laut Kollektivvertrag ein Bruttogehalt von durchschnittlich € 2.200,- bis 3.200,- pro Monat. Die Höhe richtet sich dabei nach dem jeweiligen Ausbildungsniveau und kann bei unterschiedlichen Projekten variieren bzw. durch etwaige Zuschüsse für bspw. gute Projektarbeit erhöht werden. Natürlich steht es dem*der Arbeitgeber*in frei, je nach Qualifikation und Arbeitserfahrung eine Überzahlung anzubieten. Indes kann der Beruf auch in selbständiger Form ausgeübt werden – hier hängt das Einkommen von der jeweiligen Auftragslage und der eigenen Kapazität ab.

 

Weitere News

Wissenswertes über den Tiroler Arbeitsmarkt bietet der Blog von tirolerjobs.at. Klicke dich durch die Blogartikel rund um die Themen Arbeit, Weiterbildung und Gesundheit am Arbeitsplatz und informieren dich über Neuigkeiten potentieller Arbeitgeber*innen. Tiroler Unternehmen präsentieren sich und geben in aktuellen Newsbeiträgen Einblicke hinter die Kulissen. Trends am Arbeitsmarkt, Bewerbungstipps und Hilfestellung beim Verfassen des Lebenslaufes findest du ebenso wie Analysen zur Arbeitswelt. Stöbere durch den Blog von tirolerjobs.at, verbessere deine Bewerbungsunterlagen mit unseren Tipps und informiere dich über alle Facetten der dynamischen Arbeitswelt!