Was macht ein*e Fahrlehrer*in?

Fahrlehrer*innen sind für die theoretische und praktische Ausbildung von Fahrschüler*innen zuständig, damit diese die erforderlichen Tests bestehen und die jeweilige angestrebte Lenkberechtigung erhalten. Dabei lehren Fahrlehrer*in den Schüler*innen, wie sie das jeweilige Fahrzeug gefahrlos lenken können, welche rechtliche Grundlagen es dabei zu beachten gilt und vermitteln auch grundlegende technische Grundlagen.

Was macht ein*e Fahrlehrer*in?

Berufsbild Fahrlehrer*in

Die Ausbildung von Fahrlehrer*innen ist gesetzlich geregelt, an einige Voraussetzungen geknüpft (siehe weiter unten) und darf nur durch ermächtigte Ausbildungsstätten erfolgen. Darüber hinaus sollten Berufsanwärter*innen technisches Interesse, ausgeprägte Kommunikationsfähigkeiten/didaktisches Verständnis, hohe Reaktions- und Konzentrationsfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein und nur Interesse an Autos mitbringen.


Die Aufgaben von Fahrlehrer*innen

  • Theoretische Schulung planen und leiten
  • Praktischen Fahrunterricht geben (teilweise)
  • Fahrschüler*innen betreuen/anfallende Fragen beantworten
  • Teils administrative Tätigkeiten

Die Ausbildung und Karrierechancen

Wie kurz erwähnt, ist zur Berufsausübung als Fahrlehrer*in die Absolvierung einer gesetzlich geregelten Ausbildung zu absolvieren. Damit Berufsanwärter*innen die Lehrbefähigungsprüfung ablegen dürfen, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt werden:

  • Lenkberechtigung seit min. 3 Jahren
  • Lenkpraxis von min. 3 Jahren
  • Keine schwereren Verstöße gegen Verkehrsvorschriften
  • Matura bzw. min. 5 Praxis als Fahrlehrer*in
  • Tätig als Fahrlehrer*in im vergangen Jahr oder 5 Jahre innerhalb der letzten 8 Jahre

Die Lehrbefähigungsprüfung gliedert sich in einen mündlichen und schriftlichen Theorieteil sowie einen Praxisteil und kann beispielsweise beim bfi absolviert werden.


Das Gehalt von Fahrlehrer*innen

Fahrschullehrer*innen verdienen in Österreich nach positiver Absolvierung der Lehrbefähigungsprüfung laut Kollektivvertrag ein Bruttoeinstiegsgehalt von durchschnittlich € 2.100,- bis 2.200,- pro Monat. Das Gehalt kann jedoch je nach Ausbildung, Anstellungsart und Branche stark variieren und dabei um einiges höher ausfallen. Natürlich stehet es dem*der Arbeitgeber*in auch frei, je nach Qualifikationen und Berufserfahrung eine Überzahlung zu leisten.

 

Weitere News

Wissenswertes über den Tiroler Arbeitsmarkt bietet der Blog von tirolerjobs.at. Klicke dich durch die Blogartikel rund um die Themen Arbeit, Weiterbildung und Gesundheit am Arbeitsplatz und informieren dich über Neuigkeiten potentieller Arbeitgeber*innen. Tiroler Unternehmen präsentieren sich und geben in aktuellen Newsbeiträgen Einblicke hinter die Kulissen. Trends am Arbeitsmarkt, Bewerbungstipps und Hilfestellung beim Verfassen des Lebenslaufes findest du ebenso wie Analysen zur Arbeitswelt. Stöbere durch den Blog von tirolerjobs.at, verbessere deine Bewerbungsunterlagen mit unseren Tipps und informiere dich über alle Facetten der dynamischen Arbeitswelt!