Das Bischöfliche Schulamt der Diözese Innsbruck schreibt mit 1. September 2023 die Position

eines FACHINSPEKTORS/ einer FACHINSPEKTORIN

für den katholischen Religionsunterricht an Volksschulen und Allgemeinen Sonderschulen aus.

Aufgabenfelder und Verantwortungsbereiche:

  • Beaufsichtigung des katholischen Religionsunterrichtes im Zuständigkeitsbereich
  • Organisation des Religionsunterrichtes gemeinsam mit der Stabstelle Recht
  • Personalmanagement und Personalentwicklung der Religionslehrer:innen
  • Mitarbeit an religionspädagogischer und -didaktischer Entwicklungsarbeit
  • Mitwirkung an Qualitätsmanagement und Öffentlichkeitsarbeit
  • Begleitung von Schulen und Kooperationspartner:innen in Fragen der religiös-ethischen bzw. interreligiösen Bildung, der Schulentwicklung und der Schulkultur
  • Krisen- und Beschwerdemanagement
  • Sonstige vom Bischöflichen Schulamt bzw. der Bildungsdirektion zugewiesene Aufgaben
  • Bei Bedarf kann die schulamtsinterne Zuteilung zu den Schulbereichen auf den gesamten Pflichtschulbereich ausgeweitet werden.

Voraussetzungen für eine Bewerbung:

  • Lehrbefähigung für den kath. Religionsunterricht
  • Mehrjährige schulische Praxis und Erfahrung mit ausgezeichneter Qualifikation in fachlicher und methodisch-didaktischer Hinsicht
  • Nachgewiesene religionspädagogische Fort- und Weiterbildung
  • Kompetenzen im Bereich von Personalmanagement und Personalentwicklung
  • Leitungs- und Kommunikationskompetenz
  • Kenntnisse im administrativen und organisatorischen Bereich
  • Hohe soziale Kompetenz und Teamfähigkeit
  • Bereitschaft zur Fort- und Weiterbildung im Bereich von Religionspädagogik, Pädagogik und Schulmanagement
  • Bereitschaft und Fähigkeit zur Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Personen und Institutionen, auch im interreligiösen Bereich
  • Bemühen um ein Leben aus dem Glauben in Loyalität zur Kirche

Für die Ausübung der Funktion gebührt gemäß § 7c Abs. 3 RelUG zusätzlich zum Gehalt/Monatsentgelt eine Vergütung/Dienstzulage gemäß § 168 Gehaltsgesetz – die Entlohnung für Fachinspektor/innen neu F2 Gehaltsstufe 1 beträgt ab 1.1.2023 € 5.020,-- brutto. Dieser Betrag kann sich bei langjähriger Tätigkeit als Religionslehrer /Religionslehrerin und Funktionsausübung auf Basis der gesetzlichen Vorschriften erhöhen. Bewerbungen von Frauen sind gemäß besonders erwünscht (§ 5 Abs. 2b Ausschreibungsgesetz).

Bewerbungen sind mit den erforderlichen Unterlagen (Lebenslauf, Kurzbeschreibung der eigenen Vorstellungen über die Tätigkeit eines Fachinspektors/einer Fachinspektorin, Bestätigungen über berufliche Fortbildung und eventuelle besondere Qualifikationen) bis 22. Februar 2023 an die Leiterin des Bischöflichen Schulamtes, Mag. Maria Plankensteiner-Spiegel per Post oder per Mail erbeten.

Ein Hearing ist für Freitag, den 10. März 2023 vorgesehen.
Die Bestellung zum Fachinspektor/zur Fachinspektorin erfolgt durch den Diözesanbischof.

Die Leiterin des Bischöflichen Schulamtes
Mag. Maria Plankensteiner-Spiegel, MAS
Email: maria.plankensteiner@dibk.at

MicrosoftTeams-image (20).png