Was macht ein*e Buchhalter*in?

Buchhalter*innen sind dafür zuständig, die laufenden Geschäftsvorgänge eines Unternehmens zu verbuchen, alle anfallenden Abrechnungen durchzuführen sowie Bilanzen zu erstellen. Dabei arbeiten sie intensiv mit gängiger Software (SAP, Lexware, etc.), archivieren zur Nachverfolgbarkeit alle Belege und berücksichtigen die Rechtsgrundlagen. Es besteht indes die Möglichkeit einer Spezialisierung als Bilanz-, Anlagen-, Debitoren- und Kreditorenbuchhalter*in.

Was macht ein*e Buchhalter*in?

Berufsbild Buchhalter*in

Um Buchhalter*in zu werden, gibt es unterschiedliche Ausbildungswege (siehe weiter unten), von großer Bedeutung sind aber auch eine überdurchschnittliche Zahlenaffinität, logisch-analytisches Denkvermögen, äußerste Genauigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Stressresistenz und Freude am Umgang mit der jeweiligen Software. Ebenso sollte Interesse an fortlaufender Weiterbildung bestehen, um rechtlich und technisch am Ball zu bleiben.


Die Aufgaben von Buchhalter*innen

  • Geschäftsfälle verbuchen
  • Belege archivieren
  • Arbeit mit jeweiliger Software
  • Zahlungen durchführen und kontrollieren
  • Mahnwesen
  • Konto- und Jahresabschlüsse erstellen
  • Rechtsvorschriften beachten (und fortlaufend weiter erlernen)
  • Interne und externe Kommunikation

Die Ausbildung und Karrierechancen

Wie bereits erwähnt, gibt es mehrere Möglichkeiten, um als Buchhalter*in durchzustarten. Pflicht ist jedenfalls eine solide kaufmännische Ausbildung inkl. Bilanzbuchhalterkurs und möglichst viel berufspraktische Erfahrung. Ob die Ausbildung nun in Form einer kaufmännischer Lehr/mittleren Schule mit zusätzlicher Aus- bzw. Weiterbildung zum*zur Bilanzbuchhalter*in (Angebot z.B. beim WIFI Tirol), durch Abschluss einer Handelsakademie oder durch ein einschlägiges Studium stattfindet, bleibt jedem selbst überlassen.

Die Karrierechancen stehen jedenfalls sehr gut, da laufend qualifizierte Buchhalter*innen gesucht werden – dabei haben Bewerber*innen mit höherem Bildungsabschluss und mehr berufspraktischer Erfahrung natürlich höhere Chancen am Arbeitsmarkt und auch bessere Aussichten, mittlere/höhere Stellen zu bekleiden.


Das Gehalt von Buchhalter*innen

Buchhalter*innen verdienen in Österreich durchschnittlich einen Bruttoeinstiegsgehalt von ca. € 1.400,- bis € 2.500,- pro Monat. Der Betrag hängt jedoch sehr stark vom höchsten Bildungsabschluss und der Berufserfahrung ab. Natürlich ist es auch dem*der jeweiligen Arbeitgeber*in überlassen, ob je nach Qualifikation eine Überzahlung möglich ist.

 

Weitere News

Wissenswertes über den Tiroler Arbeitsmarkt bietet der Blog von tirolerjobs.at. Klicke dich durch die Blogartikel rund um die Themen Arbeit, Weiterbildung und Gesundheit am Arbeitsplatz und informieren dich über Neuigkeiten potentieller Arbeitgeber*innen. Tiroler Unternehmen präsentieren sich und geben in aktuellen Newsbeiträgen Einblicke hinter die Kulissen. Trends am Arbeitsmarkt, Bewerbungstipps und Hilfestellung beim Verfassen des Lebenslaufes findest du ebenso wie Analysen zur Arbeitswelt. Stöbere durch den Blog von tirolerjobs.at, verbessere deine Bewerbungsunterlagen mit unseren Tipps und informiere dich über alle Facetten der dynamischen Arbeitswelt!