Was macht ein*e Einkäufer*in?

Einkäufer*innen sind dafür zuständig, alle Betriebs- und Arbeitsmittel sowie Dienstleistungen zur Aufrechterhaltung des Unternehmens „einzukaufen“.

Was macht ein*e Einkäufer*in?

Berufsbild Einkäufer*in

Dabei ermitteln sie (in Zusammenarbeit mit Lager und Geschäftsführung) den Warenbedarf des Unternehmens, holen dazu jeweilige Angebote ein, schließen Verträge mit Lieferant*innen, organisieren den Transport und arbeiten mit unterschiedlichen Speditionsfirmen zusammen. Nach erfolgtem Einkauf müssen sie indes das Lager über die Lieferung informieren, die Liefer- und Zahlungsfristen im Auge behalten und mögliche Zollbestimmungen (bei Einfuhr aus dem Ausland) berücksichtigen.

Der Beruf kann in Form einer Lehre erlernt oder nach Abschluss einer kaufmännischen mittleren oder höheren Schule ausgeübt werden. Um als Einkäufer*in tätig zu werden, sollte vor allem großes Organisationstalent, logisches Denken, Reisebereitschaft, Fremdsprachenkenntnisse (insbesondere Englisch – je nach Unternehmen können aber auch andere Sprachen äußerst gefragt sein) und eine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit mitgebracht werden.


Die Aufgaben von Einkäufer*innen

  • Fortlaufende Ermittlung des Warenbedarfs
  • Lieferangebote einholen und vergleichen
  • Bestellungen durchführen
  • (mögliche) Lieferant*innen und Messen besuchen
  • Verträge mit Lieferant*innen abschließen
  • Koordination der Lieferung mit Lager
  • Lieferungs- und Rechnungskontrollen
  • Interne und externe Korrespondenz
  • Zollbestimmungen beachten und prüfen

Die Ausbildung und Karrierechancen

Wie bereits erwähnt, kann der Beruf durch eine dreijährige Lehrausbildung zum*zur Einkäufer*in erlernt werden. Andernfalls erscheinen auch der Abschluss einer höheren oder mittleren kaufmännischen Schule als äußerst geeignet. Jedenfalls sollten fundierte Grundlagenkenntnisse in den Bereichen Wirtschaft, Lager, EDV und Verwaltung vorliegen, um im Beruf durchstarten zu können.

Da Einkäufer*innen in jeglichen Brachen benötigt werden, steht ihnen ein sehr breites Spektrum an Berufsmöglichkeiten zur Verfügung. Demnach haben sie äußerst gute Berufsaussichten und können je nach Ausbildung und Berufserfahrung auch leitende Positionen übernehmen und somit die Karriereleiter emporsteigen.


Das Gehalt von Einkäufer*innen

Einkäufer*innen verdienen in Österreich laut Kollektivvertrag ein Bruttoeinstiegsgehalt von durchschnittlich € 1.500,- bis 2.500,- pro Monat. Der genaue Betrag hängt dabei von der jeweiligen Ausbildung ab und kann deshalb derart unterschiedlich ausfallen. Ob eine Überzahlung bei jeweiliger Qualifikation und Berufserfahrung möglich ist, liegt natürlich im Ermessen des*der Arbeitgeber*in.

 

Weitere News

Wissenswertes über den Tiroler Arbeitsmarkt bietet der Blog von tirolerjobs.at. Klicke dich durch die Blogartikel rund um die Themen Arbeit, Weiterbildung und Gesundheit am Arbeitsplatz und informieren dich über Neuigkeiten potentieller Arbeitgeber*innen. Tiroler Unternehmen präsentieren sich und geben in aktuellen Newsbeiträgen Einblicke hinter die Kulissen. Trends am Arbeitsmarkt, Bewerbungstipps und Hilfestellung beim Verfassen des Lebenslaufes findest du ebenso wie Analysen zur Arbeitswelt. Stöbere durch den Blog von tirolerjobs.at, verbessere deine Bewerbungsunterlagen mit unseren Tipps und informiere dich über alle Facetten der dynamischen Arbeitswelt!