Abschlussarbeit / Praktikum - Konzept zur Messung der Materialkosteneffekte durch Standardisierung

Abschlussarbeit / Praktikum - Konzept zur Messung der Materialkosteneffekte durch Standardisierung

One Passion. Many Opportunities. www.liebherr.com/karriere

Die Liebherr-Werk Nenzing GmbH entwickelt, produziert und vertreibt Raupenkrane mit einer Traglast von bis zu 300 Tonnen, Hydroseilbagger sowie Ramm- und Bohrgeräte. Neben diesen Produkten bietet das Unternehmen auch zahlreiche Dienstleistungen und Services an, welche die Prozesse auf der Baustelle erleichtern.

Abschlussarbeit / Praktikum - Konzept zur Messung der Materialkosteneffekte durch Standardisierung

Einkauf| Job-ID 64393

Beschreibung

Die Liebherr-Werk Nenzing GmbH entwickelt und produziert eine vielfältige Palette an Baumaschinen, dazu zählen Seilbagger, Raupenkrane und Ramm- und Bohrgeräte. Der Einfluss des Supply Chain Managements verdeutlicht sich durch den hohen Materialanteil in jedem unserer Geräte, welcher bei über 60% liegt.

Im Rahmen des Cost Engineerings in der Abteilung Einkauf analysieren und optimieren wir stetig die Materialkostensituation unserer Produkte. Eine entscheidende Rolle spielt hierbei der Standardisierungsgrad unserer Produkte. Dies beinhaltet sowohl die Standardisierung im Bereich der einzelnen Komponenten als auch gesamter Baugruppen, welche teilweise extern beschafft werden.

In dieser Abschlussarbeit / diesem Praktikum soll anhand eines ausgewählten Produktes ein Konzept zur Messung der Materialkosteneffekte durch Standardisierung erarbeitet werden. Hierbei soll untersucht werden, wie der Einfluss der Standardisierung effizient gemessen werden kann.

Voraussetzungen

  • Student:in mit wirtschaftswissenschaftlichem Hintergrund
  • Hohes Maß an Eigeninitiative und Eigenverantwortung
  • Begeisterung für Technik und wirtschaftliche Zusammenhänge

Unser Angebot

Bei Liebherr haben Sie die Möglichkeit ein international erfolgreiches Industrieunternehmen kennenzulernen. Zudem bieten wir Ihnen eine umfassende Betreuung durch unsere Fachabteilung, sowie eine angemessene Vergütung. Für die Bearbeitung der Aufgabenstellung wird eine Dauer von 3-6 Monaten veranschlagt.