Abschlussarbeit Elektrifizierung von Baumaschinen - Modellbildung von Batteriesystemen [55342]

Abschlussarbeit Elektrifizierung von Baumaschinen - Modellbildung von Batteriesystemen [55342]

  • Nenzing
  • Vollzeit
  • Freelancer, Projektarbeit

One Passion. Many Opportunities.
www.liebherr.com/karriere

Die Liebherr-Werk Nenzing GmbH entwickelt, produziert und vertreibt Raupenkrane mit einer Traglast von bis zu 300 Tonnen, Hydroseilbagger sowie Ramm- und Bohrgeräte. Neben diesen Produkten bietet das Unternehmen auch zahlreiche Dienstleistungen und Services an, welche die Prozesse auf der Baustelle erleichtern.


Abschlussarbeit Elektrifizierung von Baumaschinen - Modellbildung von Batteriesystemen

Forschung / Entwicklung | Job-ID 55342

Beschreibung

Die Entwicklung elektrisch angetriebener Baumaschinen schreitet immer weiter voran. Konzepte und Komponenten für elektrische Maschinen müssen frühzeitig ausgewählt, validiert und evaluiert werden, um das Risiko für den Einsatz in einer realen Maschine zu minimieren. Deshalb beschäftigt sich die Vorentwicklung Antriebssysteme mit den Teilbereichen elektrischer Baumaschinen, wie z. B. Leistungselektronik, Elektromotoren, Batteriesystemen, Steuerungen und vielem mehr.

Eine der wichtigsten Komponenten einer elektrischen Baumaschine ist die Batterie. Dabei ist das Verhalten der Batterie im Betrieb sowie das Zusammenspiel mit den anderen Komponenten einer elektrischen Baumaschine von Interesse. Durch Modellbildung kann das Verhalten einer realen Batterie in der Simulation bestimmt werden. Mittels Batteriesimulator kann das Verhalten einer realen Batterie am Prüfstand nachgebildet und das Zusammenspiel mit anderen Komponenten untersucht werden.

Aufgaben

  • Erstellen von Batteriemodellen mittels MATLAB/Simulink
  • Inbetriebnahme des Batteriesimulators
  • Implementierung der Batteriemodelle am Batteriesimulator
  • Entwicklung einer Vorgehensweise zur Bestimmung der Parameter des Batteriepacks
  • Aufbau und Durchführung von Versuchen zur Bestimmung von Parametern
  • Verhaltensvergleich einer realen Batterie mit dem Batteriemodell

Qualifikation

  • Student im Bereich Elektrotechnik, Automatisierungs- und Regelungstechnik, Mechatronik, Physik oder verwandte Studienrichtungen
  • Vorkenntnisse im Bereich Modellbildung und Simulation
  • Gute Kenntnisse von Differentialgleichungen und Laplace-Transformation
  • Gute Grundlagenkenntnisse der Elektrotechnik
  • Hohes Maß an Eigeninitiative und Eigenverantwortung
  • Begeisterung für die Elektrifizierung und das Lösen technischer Fragestellungen

Unser Angebot

Es erwartet Sie ein anspruchsvolles und interessantes Aufgabengebiet in einer erfolgreichen, internationalen Firmengruppe. Zudem bieten wir Ihnen eine umfassende Betreuung durch unsere Fachabteilung sowie eine angemessene Vergütung. Für die Bearbeitung der Aufgabe werden 3-6 Monate veranschlagt. Bei entsprechender Eignung besteht im Anschluss die Möglichkeit einer weiterführenden Zusammenarbeit.