Diese Webseite verwendet Cookies und Google Fonts. Diese helfen uns, die Webseite und Ihr Online-Erlebnis zu verbessern.
Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie deren Verwendung zu.
Akzeptieren
Mehr erfahren

Jobfinder einrichten

 Haken tirolerjobs.at

Kostenlos & anonym

E-Mail-Adresse eintragen und Sie erhalten alle für Sie aktuellen Jobangebote aus Tirol und Umgebung direkt in Ihre Mailbox!
Haken tirolerjobs.at

Schnell & einfach

Sie müssen nicht mehr lange nach passenden Stellenangeboten suchen, sondern erhalten diese automatisch zugestellt.
Haken tirolerjobs.at

Absolut anonym & jederzeit kündbar

Ihre Kontaktdaten werden absolut vertraulich behandelt. Ihre Jobfinder sind jederzeit kündbar.

Jobfinder tirolerjobs.at

Schneeflocken in Präzision – die Arbeit als Elektrotechniker bei ILF

Schneeflocken in Präzision – die Arbeit als Elektrotechniker bei ILF

18.000 Meter – diese Länge ergibt sich aus der Aneinanderreihung der ca. 20.000 Pläne, welche bei ILF Consulting Engineers Austria GmbH (ILF) für die diversen Skigebietsprojekte weltweit pro Jahr ausgearbeitet werden. Dass es auf den Pisten dann auch tatsächlich in der ausreichenden Menge schneit, dafür sorgt ILF durch die Planung technischer Beschneiungsanlagen, die gerade im alpinen Raum einen unverzichtbaren Dienst leisten. Jetzt wo der Winter naht, haben wir von tirolerjobs für dich hinter die Kulissen geschaut.

Sinn für Individualität, Verständnis für Details und Lust am Tüfteln – all dies sind Eigenschaften, die für die Arbeit bei ILF unverzichtbar sind. Das zeigt sich auch im beruflichen Background der meisten Mitarbeiter: Die Belegschaft der ILF-Gruppe setzt sich hauptsächlich aus Bauingenieuren und Architekten, Maschinenbauern und Elektrotechnikern zusammen. Der Grund für diese Aufteilung findet sich in erster Linie im Aufgabengebiet.

„Als reines Planungsunternehmen findet die Hauptarbeit bei uns am Computer statt“, erklärt Sigrid Leist, HR Business Partner bei ILF. „Das heißt, wir bringen unser Know-how für die individuellen Anforderungen unserer Kunden zu Papier. Trotzdem oder gerade deswegen sehen wir es gerne, wenn jemand auch die andere Seite kennt und beispielsweise bereits Baustellenerfahrung gesammelt hat. Das hilft dabei, ein besseres Verständnis für die ausführende Seite zu entwickeln.“

Denn auch die beratenden Ingenieure kommen immer wieder in Kontakt mit den ausführenden Verantwortlichen auf den Baustellen. Für die spannenden und herausfordernden Projekte wie zum Beispiel die Planung der Premiumskigebiete Sölden, Zell am See und Saalbach-Hinterglemm oder etwa den Zusammenschluss der Skigebiete Pitztal–Ötztal, sind mehrfache Begehungen und Besprechungen vor Ort notwendig. Dabei werden Details und während der Planung auftretende Fragen mit den Kunden geklärt.

 

Skigebiet

Foto: ILF

„Neben dem technisch-fachlichen Know-how ist auch ein überzeugendes Auftreten wichtig. Es hilft enorm, wenn man dem Kunden nicht nur die jeweils optimale Lösung anbieten, sondern auch den hohen Mehrwert entsprechend kommunizieren kann“, so Leist.

Um nicht nur fachlich, sondern auch menschlich gut ins Team hineinzuwachsen, steht jedem neuen Mitarbeiter von Beginn an ein Gruppenleiter oder ein erfahrener Kollege als Mentor zur Seite. Alle Neustarter werden zunächst durch einen individuellen Einarbeitungsplan begleitet. Nach dieser Onboarding-Phase wird in einem Feedbackgespräch der weitere Fahrplan bis zum ersten jährlichen Mitarbeitergespräch festgelegt.

„Neben exzellentem Fachwissen lege ich größten Wert auf kompromisslose Teamfähigkeit. Wir haben ein herausragendes Betriebsklima, dessen Erhalt mir sehr am Herzen liegt. Denn reibungslose Arbeit kann nur funktionieren, wenn auch das Team gut funktioniert. Ein erfolgreicher Bewerber ist kommunikativ, ehrlich und hat Freude daran, mit uns im Schulterschluss zu agieren“, so Gerhard Pumpernick, Leiter der Abteilung Alpintechnik.

Bei all der spannenden Arbeit kommt auch die Freizeit nicht zu kurz. Gleitzeit und flexible Zeiteinteilung sind fester Bestandteil der Firmenphilosophie. Eine kleine Beschränkung in dieser Hinsicht bildet die jeweils aktuelle Projektlage.

„Die Arbeitsmenge ist bei uns stark von den zu bearbeitenden Projekten abhängig. Das verläuft oft wellenartig und ist recht schwierig vorherzusehen. Wenn ein großes Projekt mit straffer Zeitplanung daherkommt, dann ist schon sehr viel zu tun. Allerdings flaut es danach auch wieder ab und man hat die Möglichkeit, seine Zeiten wieder abzubauen“, erklärt Leist.

Damit auch während den arbeitsreicheren Abschnitten die Motivation nicht auf der Piste bleibt, bietet ILF ein vielseitiges Paket an sozialen, finanziellen und sportlichen Anreizen. Auch die Weiterbildungsmöglichkeiten sind mannigfaltig: Neben Sprachkursen werden verschiedenste interne und externe Fort- und Weiterbildungen angeboten. Hierbei wird besonderer Wert auf die individuellen Bedürfnisse und persönlichen Wünsche der Mitarbeiter gelegt.

„Wir glauben, dass kontinuierliche Weiterentwicklung für den langfristigen Erfolg unseres Unternehmens, aber auch für die langfristige Motivation unserer Mitarbeiter unerlässlich ist. In diesem Sinne freue ich mich darauf, bald ein neues Teammitglied in unserer Abteilung willkommen zu heißen!“, so Pumpernick.

Alle weiteren Infos rund um die Stelle als Projektleiter für die elektro- und steuerungstechnische Projektierung von Schneeanlagen mit Pumpstationen und Speicherteichen findest du in der Stellenausschreibung. Wenn du andere spannende Aufgabengebiete bei ILF entdecken möchtest, schau‘ doch mal auf dem Firmenprofil bei tirolerjobs vorbei.

Derzeit 1.660 Stellenangebote - alles in einem Jobportal: tirolerjobs.at

tirolerjobs.at unterstützt Sie bei der Suche nach Ihrem neuen Job in Tirol. 1.660 Stelleninserate und Jobangebote auf der Jobplattform in den Bereichen Verkauf, Technik, Gesundheit, IT, Produktion, Management und vielen mehr. Arbeit suchen und Arbeit finden nach Ihren Vorstellungen und Qualifikationen. Mittels Jobfinder erhalten Sie aktuelle Stellenangebote bequem und kostenlos per E-Mail zugeschickt. Die regionale Jobplattform für Tirol bietet nützliche Artikel rund um den Tiroler Arbeitsmarkt. Tirolerjobs.at unterstützt Bewerber bei der Erstellung von Lebenslauf und Bewerbung. Jobsuchende finden Arbeit in Voll- und Teilzeitanstellung, sowie Studenten- und Nebenjobs.